Was ist eine Nutztierarche?

Als Nutztier-Arche werden Höfe oder Züchter bezeichnet, die mindestens eine alte und gefährdete Nutztierrasse züchten.Nutztier-Archen wurden von der Organisation Vieh-ev., Initiative zur Erhaltung aussterbender Nutztierrassen, gegründet und werden durch diese auch kontrolliert.

Besonders die Haltungsbedingungen in Nutztier-Archen sollen dem Verbraucher die Sicherheit vermitteln, Produkte aus artgerechter Tierhaltung zu konsumieren.Massentierhaltung, Spaltenboden und Hochleistungsfutter sind nicht für alte Nutztierrassen geeeignet. Freiland- bzw. Auslaufhaltung,Zugang zur Bademöglichkeit für Wassergeflügel, schlafen auf Einstreu, viel Platz und frische Luft, so stellen wir uns eine artgerechte Haltung vor und so haben früher die alten Nutztierrassen gelebt und überlebt.

Warum und wozu Nutztier-Archen?

Gefährdete Nutztierrassen können nur erhalten werden, wenn sie wieder genutzt werden! Nutztier-Archen sind ein wichtiger Bestandteil in der Vernetzung zwischen Tierhaltern, Tierzüchtern, Interessierten und Konsumenten. Sie sind ein wichtiger Baustein in der Erhaltung der Vielfalt in der Landwirtschaft (Agrobiodiversität).

Die Menscheit muss lernen zu verstehen, dass diese Tiere ohne Hilfe von außen verloren sind. Allgemein heißt es, es gäbe keine Steigerungsform von Sterben, wir meinen schon, nämlich Aussterben!

Unter dem Motto: MIT GENUSS ERHALTEN! sollen die Nutztier-Archen als Multiplikator in der Kommunikation und Vernetzung dienen.