Gefährdete Nutztierrassen

 

 

Hinterwälder Rind

 

Der Anfang unser Hinterwälder-Zucht begann 2012 mit dem Einzug unserer ersten Kuh "Lisa". Kurze Zeit später folgte dann Kuh "Lilly". Mit den beiden Damen starteten wir den Aufbau einer kleinen Mutterkuhherde.

2013 wurde dann das erste Kälbchen auf unserem Hof geboren. Der kleine Bulle "Ludwig". Diesem folgte noch ein weiterer Mastbulle, "Leopold", der unsere beiden Damen auch erfolgreich deckte.

Im Februar 2014 folgte dann das Ergebnis dieses Deckerfolges. "Lena" (aus Lisa) und kurz darauf "Lotte" (aus Lilly) wurden geboren. Mit der Geburt der beiden Kuhkälber verdoppelte sich somit unsere Mutterkuh-Herde schlagartig.

Und so wächst unsere Herde Jahr für Jahr ein Stück weiter...sodass wir bald auch über die Selbstversorgung hinweg einen Teil dieses tollen Fleisches vermarkten können.

 

 

 

 

LISA

 

LISA und NINA

 

Lilly

LILLY

 

LEOPOLD

 

LUDWIG (gerade geboren)

 

 

LENA

 

LOTTE

 

 

 

 Rheinisch-Deutsches Kaltblut

 

Ebenfalls zu den vom Aussterben bedrohten Rassen gehört unser Rheinisch-Deutscher Kaltblutwallach Obelix. Er ist westfälisch gezogen und am 6.7.2000 geboren. Obelix wird zusammen mit unserem Ardenner Wallach gefahren sowie freizeitmäßig im Gelände und auf dem Platz geritten.

Unser Obelix ist inzwischen leider aufgrund einer schweren Krankheit verstorben...

 

 

 

OBELIX (rechts)

 

 

 

Rotbuntes Husumer Schwein

(Protestschwein der dänischen Minderheit)

 

Seit November 2012 ebenfalls auf unserer Nutztierarche,

das Rotbunte Husumer Schwein.

 

 

 

Ostfriesisches Milchschaf

 

Momentan beheimaten wir drei Zuchttiere des Ostfriesischen Milchschafes.

Die beiden Damen "Mählanie" und "Mählisande" sowie Bock "Mähmet" .

Wir sind gespannt ob Mähmet erfolgreich gedeckt hat und bald die ersten Lämmer kommen.

Neben der Versorgung mit Lammfleisch, würden wir gerne ein bischen Käse und vielleicht auch Schafmilcheis herstellen.

-------------

Und ja, auch hier ist unsere Herde natürlich inzwischen gewachsen!

Und wie es bei den Ostfriesen üblich ist wachsen die Herden recht schnell, denn diese Rasse ist sehr fruchtbar und die Damen gebären oft 2-3 Lämmer gleichzeitig!

 

 

 

Meißner Widder Kaninchen

 

Die Meißner Widder Kaninchen waren bei Gründung unserer Nutztierarche im Jahr 2012, die erste bedrohte Rasse die wir gehalten haben.

Unsere Zucht setzt sich aus einem Rammler und zwei Häsinnen zusammen.

Da Kaninchen sehr fruchtbar sind und die Würfe im Durchschnitt 6-10 Junge bringen,kommen wir mit diesem kleinen Zuchtstamm sehr gut zurecht.

 

 

 

 

 

 

Deutsches Sperber Huhn

 

+++In Arbeit+++